Musikschulen werden nicht staatlich bezuschusst wie öffentliche Schulen. Es müssen also alle Kosten über die Unterrichtsgebühren gedeckt werden. Zusätzlich zu den Leistungsabrechnungen der Lehrer schlagen die Verwaltung, Instandhaltung und Akquise, sowie die erheblichen staatlichen Abgaben zu Buche.
Ob Gema, Künstlersozialkasse, IHK oder wie sie alle heißen…. es gibt viele staatliche Einrichtungen die an einer Musikschule mitverdienen wollen und können. Sicherlich hat jede Einzelne ihre Berechtigung, aber das treibt natürlich die Unterrichtsgebühren in die Höhe.

Würde man die Kosten mit einem normalen Handwerksbetrieb vergleichen, würde man schnell feststellen, das 65 € für 120 Minuten Einzelunterricht oder 180 Minuten Partnerunterricht im Monat noch nicht einmal dem Preis mancher Handwerkerstunde entspricht. Wir wollen das Ganze jetzt nicht auf den Euro vorrechnen, sondern nur ein  paar kleine Denkanstöße geben. Rechnet man die bezahlten Ferien noch ein kommt eine Musikschule im Raum Worms nicht über 40 € pro Stunde.

Fazit: Im Vergleich zu anderen Bundesländern haben wir in Worms und Umgebung also wirklich noch moderate Preise.

Vergleichen lassen sich auch die Kosten von Privatunterricht gegenüber einer Musikschule:
…denn wenn ein Privatlehrer 20 bis 25 € pro Unterrichtsstunde verlangt, dafür aber nur die gehaltenen Stunden berechnet, werden Sie doch über ein Jahr gesehen erheblich mehr zahlen als in einer Musikschule.