Klavierunterricht: Keys steht für Tasteninstrumente…

Klavier

Klavierunterricht wird ab dem 6.Lebensjahr angeboten. Eine musikalische Grundausbildung kann sehr hilfreich sein, ist aber kein „Muss“ um das Instrument erfolgreich zu erlernen. Das musikalische Repertoire, das im Rahmen der Ausbildung erarbeitet wird, ist stilistisch sehr breit gefächert und reicht von der Klassik über die Romantik, bis hin zum Pop und Rock. Grundsätzlich gehört das Klavier zu den Instrumenten, die sich stilistisch am flexibelsten einsetzen lassen – gerade das macht es bei Jung und Alt so beliebt. Und optional haben Pianisten immer die Möglichkeit alternativ auch Keyboard, oder Orgel zu spielen und das Repertoire so noch zu erweitern. Gebrauchte Klaviere sind ab ca. 900 € zu haben. Neue Instrumenten werden ab ca. 1500 € angeboten

Digital-Piano

Digital-Pianos bieten die Möglichkeit, die Lautstärke frei zu bestimmen und deshalb steht selbst einem Einsatz in hellhörigen Mietwohnungen nichts im Wege. Und da alternativ auch mit Kopfhörer gearbeitet werden kann, ist man auch vom Einhalten fester Übungszeiten grundsätzlich befreit!

Digital-Pianos überzeugen durch ihren authentischen Sound und sind mit einer gewichteten Tastatur ausgestattet. Auf diese Weise trainiert man den Anschlag wie bei einem „echten“ Klavier und hat keine Probleme gegebenenfalls auf ein akustisches Instrument umzusteigen. Bei normalen Keyboards ohne gewichtete Tastatur ist das anders: Hier fehlen die Anforderung an die Kraft und das Spielgefühl, um die trainierten Fähigkeiten eins zu eins auf ein Klavier übertragen zu können.

Keyboard

Eigentlich ein Sammelbegriff für alle Instrumente, die eine Tastatur besitzen, firmieren unter diesem Etikett heutzutage in erster Linie portable Keyboards. Das Angebot ist breit und reicht von einfachen Einsteiger-Instrumenten, bis zu professionellen Entertainer-Keyboards. Portable Keyboards kommen im Allgemeinen mit eingebauten Lautsprechern und bieten eine (mehr oder weniger üppig ausgestattete) Begleitautomatik.

Eine gute Begleitautomatik liefert nicht nur nach „Styles (Stilen)“ geordnete Rhythmen. Sie folgt auch (mit Bass und Akkorden) dem Spiel wie eine perfekt eingespielte Begleitband. Gerade Anfänger können so recht schnell ihre ganz persönlichen Erfolgserlebnisse verbuchen.