Ludger Heilig – Geschäftsführer

  • Tonmeister (VdT)
  • diploma audio engineer
  • seit 2008 Inhaber und Geschäftsführer der
    3db Music School              …mehr Info’s
  • seit 2003 Geschäftsführer von
    3db MediaMax TV / Radio
  • seit 1998 Inhaber und Geschäftsführer von Tonstudio audio productions
  • 1988 Bild & Tontechniker im Bereich Rundfunk und TV für SWR4, Radio RPR, SAT 1, AKK Business Radio, Radio P.O.S, Mood Media, Europhone AG u.v.m

Iris – Verwaltung & Geschäftsführung

  • seit 2009 Ausbildung an der klassischen Gitarre
  • staatlich geprüfte kaufmännische Assistentin
  • Kommunikationskauffrau Bereich Verwaltung
  • Stellvertretende Geschäftsführerin

Unterricht – Allgemein

Für den Einstieg in eine musikalische Ausbildung gibt es keine zeitlichen Vorgaben.

Das Erlernen eines Instrumentes kann zu jeder Zeit begonnen werden.
Einzige Einschränkung ist hier die Musikalische Früherziehung, da diese ein fortlaufendes Konzept unterrichtet und der Unterrichtsstoff auf das Erlernte aufbaut. Allerdings halten wir hier eine Toleranzzeit von ca. 3 Monaten vor, so dass jeder Schüler entweder noch nachträglich einsteigen oder sich schon für die nächste Gruppe anmelden kann.
Die Unterrichtszeiten werden zwischen Schule, Dozenten und Schülern abgesprochen, so dass Jeder einen für Ihn günstigen Unterrichtstermin wahrnehmen kann.
Wer zunächst noch kein Instrument anschaffen möchte kann sich bei uns auch Instrumente ausleihen oder gebrauchte Instrumente über unsere Schule kaufen. Schauen Sie hierzu einfach ins Menü An- & Verkauf.

Noten kopieren erlaubt!

Unsere Schüler arbeiten mit Notenheften… aber auch mit kopierten Noten.
Denn ein Notenheft ist nur dann sinnvoll, wenn sich alle Stücke für den Unterricht eignen. Da dies nicht immer der Fall ist und wir Ihnen unnötige Kosten ersparen wollen haben wir einen Vertrag mit der Gema und der VG Musikedition geschlossen und dürfen nun: rechtlich abgesichert, kopieren.

Man hört aber auch von Musikschulen die lieber nach dem Motto arbeiten:  Wo kein Kläger, da kein Richter…    und vielleicht verlangt man dann auch noch Geld für jede einzelne Raubkopie. Hier ist Vorsicht geboten denn: Musikschule, Lehrer und Schüler können sogar rückwirkend haftbar gemacht werden.

Wir sind sicher!   –   Sie auch!